Handgepäck soll schrumpfen - Airlines prüfen Verbandsvorgabe

Flugreisende müssen sich beim Handgepäck möglicherweise bald einschränken. Der Weltluftfahrtverband IATA hat seine Empfehlung zu den Abmessungen der in der Kabine erlaubten Gepäckstücke deutlich reduziert. Das maximale Volumen der Kabinenkoffer würde damit um rund 38 Prozent sinken. Noch ist aber offen, ob Passagiere nicht auch künftig größeres Handgepäck mitnehmen dürfen. Lufthansa und Germanwings haben nach eigenen Angaben noch nicht entschieden, ob sie die Empfehlungen umsetzen werden.