Schaaf bei Eintracht Frankfurt offenbar vor Rücktritt

Bei Eintracht Frankfurt halten die Spekulationen um die Zukunft von Trainer Thomas Schaaf weiter an.

Schaaf bei Eintracht Frankfurt offenbar vor Rücktritt
Arne Dedert Schaaf bei Eintracht Frankfurt offenbar vor Rücktritt

Das Fachmagazin «Kicker» berichtete, dass Schaaf unmittelbar vor dem Rücktritt bei dem Fußball-Bundesligisten stehe, weil er sich von Teilen der Vereinsführung hintergangen fühle. Dem Bericht zufolge habe er schon vor dem letzten Saisonspiel gegen Bayer Leverkusen (2:1) erfahren, dass einige Funktionäre hinter seinem Rücken und auch hinter dem von Vorstandschef Heribert Bruchhagen mit dem früheren Leverkusener Trainer Sascha Lewandowski gesprochen hätten.

Der Verein kündigte für den Verlauf des Dienstages eine Erklärung an. Ausdrücklich dementiert wurden bislang nur Gespräche mit Lewandowski. Schaaf war erst vor einem Jahr als Nachfolger von Armin Veh zur Eintracht gewechselt. Sein Vertrag ist noch bis 2016 gültig.

Mit Tabellenplatz neun und einer Ausbeute von 43 Punkten erfüllte die Mannschaft unter ihm alle gesteckten Saisonziele. Dennoch war der langjährige Trainer von Werder Bremen zuletzt mehrfach in die Kritik geraten, weil sein Verhältnis zu den Spielern Medienberichten zufolge belastet ist. Die Clubführung ist sich in dieser Frage uneinig. Bruchhagen steht eindeutig hinter Schaaf, sein Vorstandskollege Axel Hellmann und Teile des Aufsichtsrats sehen den Trainer kritisch.