Schwacher Euro sorgt für leichte Gewinne im Dax

Die zermürbende Griechenland-Krise hat den deutschen Aktienmarkt weiter fest im Griff. Die Unsicherheit war wieder spürbar und schickte den Dax auf Berg- und Talfahrt.

Mit einem kleinen Plus von 0,19 Prozent auf 11 436,05 Punkten ging der deutsche Leitindex aus dem Handel, nachdem er allerdings in der vergangenen Woche bereits 3,4 Prozent eingebüßt hatte.

Als Stütze für den Markt erwies sich vor allem der gegen Börsenschluss wieder schwächelnde Kurs des Euro.

Der MDax der mittelgroßen Werte beendete den Tag mit plus 0,86 Prozent bei 20 625,26 Punkten. Der Technologiewerte-Index TecDax rückte um 0,30 Prozent auf 1697,60 Punkte vor.