Verdi plant Protestaktionen ungeachtet der Kita-Schlichtung

Ungeachtet der Schlichtung will die Gewerkschaft Verdi mit Protesten weiter für Verbesserungen für Erzieher kämpfen. «Wir werden die Auseinandersetzung aufnehmen, um die Aufwertung der sozialen Berufe zu erreichen», sagte Verdi-Chef Frank Bsirske.

Verdi plant Protestaktionen ungeachtet der Kita-Schlichtung
Maja Hitij Verdi plant Protestaktionen ungeachtet der Kita-Schlichtung

Die Aktionen fänden außerhalb der Arbeitszeit statt. Arbeitgeber und Gewerkschaften hatten nach dem Kita-Streik eine Schlichtung vereinbart. Bsirske sagte, Verdi werde nichts unversucht lassen, um zu einer Einigung zu kommen. Die Gewerkschaften fordern für kommunale Beschäftigte im Sozial- und Erziehungsdienst im Schnitt zehn Prozent mehr Geld.