Tarifverhandlungen bei der Bahn erneut ohne Annäherung

Der Tarifkonflikt bei der Deutschen Bahn verschärft sich wieder und könnte einen neuen Streik zur Folge haben. Eine Verhandlungsrunde mit der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer ging am Abend ohne Annäherung zu Ende, wie die GDL in Frankfurt mitteilte. Nach Darstellung der Gewerkschaft brach der Konzern die Tarifverhandlungen ab. Die Bahn wolle die Verhandlungen nur in einem «von ihr selbst diktierten Schlichtungsverfahren» weiterführen. Die GDL-Gremien würden nun über das weitere Vorgehen entscheiden, teilte die GDL mit. Die Verhandlungen fanden im Geheimen statt.