Frankreich fliegt wieder Anti-IS-Einsätze von Flugzeugträger

Die französischen Streitkräfte fliegen im Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat wieder Lufteinsätze vom Flugzeugträger «Charles de Gaulle». Das berichtete die französische Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf Militärkreise. Ob die Flugzeuge zu Bombenangriffen oder Aufklärungseinsätzen starteten, ist unklar. Die «Charles de Gaulle» war von der französischen Regierung nach den Terroranschlägen von Paris ins östliche Mittelmeer geschickt worden, um von dort aus den Kampf gegen den IS in Syrien und im Irak zu unterstützen.