Frankreich setzt Flugzeugträger gegen IS ein - Ziele im Irak zerstört

Der französische Flugzeugträger «Charles de Gaulle» ist nach den Anschlägen von Paris wieder gegen die Terrormiliz Islamischer Staat im Einsatz. Kampfjets flogen von dem 260 Meter langen Schiff Angriffe auf IS-Stellungen im Irak. Nach Angaben des Verteidigungsministeriums in Paris wurde in der Region der westirakischen Provinzhauptstadt Al-Ramadi eine Gruppe von Terroristen ausgeschaltet. Im Gebiet der nordirakischen Metropole Mossul sei eine Artillerie-Stellung zerstört worden, die auf irakische Truppen gezielt habe.