Frankreichs Musikidol Richard Anthony gestorben

Jahre, ist tot.

Er starb im Alter von 77 Jahren an den Folgen eines langen Krebsleidens in der Nacht zum Montag, wie die französische Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf seinen Sprecher berichtete. Anthony wurde vor allem mit Neuauflagen amerikanischer Twist und Rock'n'Roll-Hits bekannt.

Der in Kairo in Ägypten geborene Sänger war der erste Franzose, der Rock’n’Roll-Alben aufgenommen hatte. Von ihm sollen 50 Millionen Platten verkauft worden sein. Zu seinen größten Erfolgen in Frankreich gehört «J'entends siffler le train».

In Deutschland sind von ihm vor allem «Verliebt in die eigene Frau» und «Cin Cin» bekannt. Anthony, mit bürgerlichem Namen Richard Btesh, starb im südfranzösischen Pégomas in der Nähe von Cannes.