Franziskus fordert Mexikos Kirche zum Kampf gegen Drogenhandel auf

Stadt (dpa) - Papst Franziskus hat die mexikanische Kirche zu einem entschlosseneren Kampf gegen die Drogenkartelle aufgefordert. «Ich bitte euch, die ethische und zivile Herausforderung nicht zu unterschätzen, die der Drogenhandel für die mexikanische Jugend und die gesamte Gesellschaft darstellt», sagte Franziskus heute vor den Bischöfen in Mexiko-Stadt. Nötig seien «ein prophetischer Mut» und ein qualifiziertes soziales Projekt der Kirche. In Mexiko tobt seit Jahren ein blutiger Krieg zwischen dem Staat und mächtigen Drogenkartellen. Auch Geistliche sind der Gewalt zum Opfer gefallen.