Französische Polizei räumt Treibstoff-Blockade bei Marseille

Französische Polizisten haben die Blockade einer Raffinerie und eines Treibstofflagers in der Nähe von Marseille geräumt. Die Beamten setzten am Morgen Tränengas gegen Gewerkschaftsaktivisten ein, die seit einem Tag die Zugänge in Fos-sur-Mer blockierten. Premierminister Manuel Valls hatte zuvor ein entschlossenes Handeln angekündigt, um eine Treibstoff-Knappheit zu verhindern. Blockaden und Streiks gegen die umstrittene Arbeitsmarktreform hatten in den vergangen Tagen zu Versorgungsengpässen an Tankstellen geführt.