Frau des saudischen Bloggers besorgt wegen Prügelstrafe

Die Ehefrau des in Saudi-Arabien zu 1000 Stockhieben verurteilten Bloggers Raif Badawi sorgt sich vor den heute geplanten weiteren 50 Schlägen um die Gesundheit ihres Mannes.

Frau des saudischen Bloggers besorgt wegen Prügelstrafe
Cole Burston Frau des saudischen Bloggers besorgt wegen Prügelstrafe

«Sein Arzt hat uns gesagt, dass es ihm gesundheitlich nicht gut geht», sagte Ensaf Haidar bei einem Telefongespräch der Deutschen Presse-Agentur. «Er leidet an Bluthochdruck und das könnte gefährlich werden.» Der Blogger sollte heute nach dem Mittagsgebet öffentlich weitere Prügel erhalten.

Badawis Frau hält sich mit den drei gemeinsamen Kindern in Kanada auf. Vor drei Wochen war der Blogger erstmals in der Stadt Dschidda öffentlich mit Stockhieben bestraft worden, weil er den Islam im Internet beleidigt haben soll. Danach wurde die Strafe zweimal aus «gesundheitlichen Gründen» ausgesetzt. Nach Angaben von Amnesty International drohen ihm gesundheitliche Langzeitschäden wie Lähmungen, falls er die Reststrafe von 950 Stockhieben erhält.

Zunächst war unklar, ob es tatsächlich zum weiteren Vollzug der Strafe kommt. Beobachter sehen darin eine erste Probe für den neuen König Salman. Vor drei Wochen war noch der inzwischen verstorbene König Abdullah im Amt. Badawi war im Mai 2014 zu zehn Jahren Haft, einer Geldstrafe und 1000 Stockschlägen verurteilt worden.