Frau hält Nacktschnecke für abgeschnittenen Finger und ruft Polizei

Eine tote Nacktschnecke im Gras hat eine Frau in Rheinland-Pfalz für einen abgeschnittenen Finger gehalten. Sie habe das Tier am Vormittag beim Gang durch einen Park in Andernach entdeckt und die Polizei gerufen, teilten die Beamten mit. In Augenschein genommen habe sich die vermeintliche menschliche Extremität dann rasch als verstorbene Nacktschnecke entpuppt.