Frau wegen Mordes mit Spätzlepresse vor Gericht

Mit einer Spätzlepresse soll eine Frau in Schwaben ihren Lebensgefährten ermordet haben. Jetzt muss sich die 59-Jährige deswegen vor dem Stuttgarter Landgericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft beantragte, die Frau in ein psychiatrisches Krankenhaus einzuweisen. Sie selbst schwieg zu den Vorwürfen. Laut Anklageschrift hat die Frau ihrem schlafenden Mann das Küchengerät aus Gusseisen gegen die Schläfe geschlagen. Der 67-Jährige sei aufgewacht und habe vergeblich versucht, sich zu wehren. Mindestens weitere 19 Mal soll sie mit der Spätzlepresse zugeschlagen haben.