Freihandelsgespräche EU-USA gehen in siebte Runde

Die Gespräche über ein Freihandelsabkommen zwischen der EU und den USA gehen heute in die siebte Runde. Vertreter beider Seiten treffen sich in Chevy Chase, einem Vorort von Washington. Bei den Verhandlungen geht es im Kern darum, Zölle und andere Handelshemmnisse abzubauen. Ein Vertrag, mit dem die größte Freihandelszone der Welt entstehen würde, wird nicht vor Ende nächsten Jahres erwartet. Am Freitag hatten die EU und Kanada ein Freihandelsabkommen verkündet, das 2016 in Kraft treten soll.