Frei.Wild steigt auf Platz eins der Album-Charts ein

Baden (dpa) - Die Deutschrockband Frei.Wild steigt mit «Opposition» auf Platz eins der offiziellen deutschen Album-Charts ein.

Den Südtirolern gelang dieses Kunststück nach «Feinde deiner Feinde» (2012) und «Still» (2013) bereits zum dritten Mal, wie GfK Entertainment am Dienstag mitteilte.

Ebenfalls ein Neueinsteiger ist Liont mit «Löwenkind» auf der Zwei. Der Rapper eroberte die Charts vom Videoportal YouTube aus, wo er einen eigenen Kanal hat. Auf die Drei verbessert sich der Soundtrack «Furious 7» zum Action-Film «Fast & Furious 7», dem letzten Streifen des 2013 bei einem Unfall tödlich verunglückten Paul Walker.

Aus diesem Soundtrack stammt auch der Song «See You Again», eine Hommage an Walker, mit der Wiz Khalifa feat. Charlie Puth die Spitze der Single-Charts übernimmt. Vorwochensieger Lost Frequencies ist mit «Are You With Me» jetzt Zweiter, OMI rutscht mit «Cheerleader (Felix Jaehn Remix)» von der Zwei auf die Drei. Bester Neueinsteiger ist Robin Schulz feat. Ilsey mit «Headlights» als Siebter.