Früher Wintereinbruch in Bulgarien sorgt für Chaos

Schneechaos in Bulgarien: Ein für das Balkanland ungewöhnlich früher Wintereinbruch hat Zehntausende Bulgaren im Dunkeln sitzen lassen. Der Strom fiel aus. Am Schwarzen Meer liefen drei Stauseen über, Dutzende Menschen wurden in Sicherheit gebracht. Die Behörden riefen in den betroffenen Gebieten den Notstand aus. Schneestürme behinderten in vielen Landesteilen den Verkehr auch auf Fernstraßen. Die wichtigsten Gebirgspässe wurden geschlossen. Der Schwarzmeerhafen Warna stellte den Betrieb ein.