Friedensnobelpreis wird verkündet

Wer hätte das noch vor einem Jahr gedacht? Die große Favoritin auf den Friedensnobelpreis 2015 heißt Angela Merkel.

Friedensnobelpreis wird verkündet
Heiko Junge Friedensnobelpreis wird verkündet

Nicht nur Parteifreunde und Friedensforscher tippen wegen ihres Engagements in der Ukraine-Krise und vor allem der Flüchtlingsfrage darauf, dass die vielleicht bedeutendste Auszeichnung der Welt heute an die Kanzlerin geht. Mitte der Woche sahen auch die Buchmacher die CDU-Politikerin beim Friedensnobelpreis vorn.

Beim britischen Wettanbieter Ladbrokes thronte sie da plötzlich auf Platz Eins. «Ich denke, es ist die Mischung aus moralischem Führungsstil und ihrem Umgang mit wirklich schwierigen Problemen, wegen der sie den Preis verdient», sagte der Osloer Friedensforscher Kristian Berg Harpviken. Der Direktor des norwegischen Instituts Prio ist einer der wenigen, die sich trauen, über den Nobelpreisträger zu spekulieren. Allerdings liegt er mit seinen Tipps fast nie richtig.

Nur bei Malala Yousafzai, Vorkämpferin für Kinderrechte aus Pakistan, hatte er zuletzt einen Treffer gelandet. Die damals 17-Jährige erhielt den Preis im vergangenen Jahr gemeinsam mit dem Inder Kailash Satyarthi, der seit Jahrzehnten gegen Kinderarbeit kämpft.