Friedensnobelpreisträger Schimon Peres gratuliert Malala Yousafzai

Der israelische Ex-Präsident Schimon Peres, Friedensnobelpreisträger von 1994, hat der Pakistanerin Malala Yousafzai zu ihrer Auszeichnung gratuliert. Es sei eine würdige Entscheidung, schrieb Peres in einer Mitteilung. «Sie ist ein Symbol für Frauen und Mädchen weltweit und ein Vorbild für uns alle. Peres hatte den Nobelpreis 1994 zusammen mit Jassir Arafat und Izchak Rabin für die Bemühungen um Frieden zwischen Israel und den Palästinensern bekommen. Malala hat während einer Chemiestunde erfahren, dass sie den Friedensnobelpreis zugesprochen bekommen hat.