Frodeno, Schwanitz und Kombinierer «Sportler des Jahres»

Baden (dpa) - Triathlon-Superstar Jan Frodeno, Kugelstoßerin Christina Schwanitz und das Weltmeister-Team der Nordischen Kombinierer sind die deutschen «Sportler des Jahres» 2015. Das ergab die Abstimmung von mehr als 3000 Sportjournalisten am Ende eines ereignisreichen Sportjahres.

Rund 750 Gäste spendeten den Siegern bei der Gala am Sonntagabend im Kurhaus von Baden-Baden großen Applaus. Mit Frodeno siegte zum ersten Mal seit 2011 wieder ein anderer Athlet als Diskuswerfer und Dreifachsieger Robert Harting. Schwanitz folgt auf Ski-Olympiasiegerin Maria Höfl-Riesch. Bei den Mannschaften hatte 2014 die Fußball-Nationalmannschaft triumphiert.

Für Frodeno ist die Auszeichnung der perfekte Abschluss eines für ihn historischen Sportjahres. Nach seinem Sieg im Oktober bei der Ironman-WM auf Hawaii darf er sich als erster Triathlet überhaupt Weltmeister und Olympiasieger nennen. Schwanitz hatte bei der WM im Peking im Sommer 16 Jahre nach Astrid Kumbernuss wieder deutsches Gold geholt. Die Kombinierer um Tino Edelmann, Eric Frenzel, Fabian Rießle und Johannes Rydzek hatten Anfang des Jahres sogar eine 28 Jahre lange Durststrecke beendet und den WM-Titel im schwedischen Falun gewonnen.