Fürth: Trainer Kramer muss gehen - Büskens zurück

Mike Büskens löst Frank Kramer als Trainer der SpVgg Greuther Fürth ab. «Wir hoffen, dass wir durch den Trainerwechsel eine positive Entwicklung in Sachen Leidenschaft und Emotionalität in der Mannschaft bewirken können», sagte Präsident Helmut Hack über den Wechsel.

Fürth: Trainer Kramer muss gehen - Büskens zurück
Daniel Karmann Fürth: Trainer Kramer muss gehen - Büskens zurück

Der Fußball-Zweitligist hatte nur eines der vergangenen zehn Spiele gewonnen, der letzte Heimsieg datiert vom 3. Oktober 2014 beim 2:0 gegen Aue. Am Freitag trennte sich Fürth 0:0 vom SV Sandhausen.

Vor knapp zwei Jahren hatten die Fürther Kramer als neuen Trainer verpflichtet. Er wurde nach der Interimslösung Ludwig Preis damit Nachfolger von Büskens. Kramers Vertrag lief noch bis zum Saisonende. Büskens wird damit Nachfolger seines Nachfolgers: Der bei Fortuna Düsseldorf gescheiterte Büskens kennt die Spielvereinigung bestens, war von 2009 bis 2013 deren Coach und feierte mit ihr im Jahr 2012 den Bundesliga-Aufstieg.

«Wir haben hier gemeinsam tolle Momente erlebt und dem Verein gehört ein großer Teil meines Herzens», sagte Büskens laut Vereinsmitteilung. «Ich werde alles dafür tun, damit wir uns ganz schnell aus dieser Situation befreien und wieder erfolgreichere Zeiten unserer Spielvereinigung erleben.» Büskens erhält beim Kleeblatt einen Vertrag bis zum 30. Juni 2015.