Fußball beschränkt Mehrfachbeteiligungen

Isenburg (dpa) - Der Ligaverband hat eine Beschränkung der Mehrfachbeteiligung von Unternehmen und Investoren im deutschen Profifußball beschlossen. Demnach darf niemand an mehr als drei Kapitalgesellschaften unmittelbar oder mittelbar beteiligt sein.

Fußball beschränkt Mehrfachbeteiligungen
Boris Roessler Fußball beschränkt Mehrfachbeteiligungen

Dies teilte die Deutsche Fußball Liga (DFL) nach der Versammlung der Erst- und Zweitligisten in Neu-Isenburg mit. Die Regelung geschehe «zum Schutz von Integrität und Glaubwürdigkeit». DFL-Chef Christian Seifert betonte jedoch, dass es eine Ausnahme bei dieser Regelung gebe: «Für den Volkswagenkonzern besteht ein Bestandsschutz.»

Gerade die Fußballoffensive des Automobilunternehmens VW hat zuletzt für Diskussionen gesorgt. VW-Tochter Audi ist Anteilseigner beim FC Bayern München, der Profibetrieb des VfL Wolfsburg gehört zu 100 Prozent der Volkswagen AG. Der zweitgrößte Automobilkonzern der Welt sponsert insgesamt 16 Clubs in den beiden höchsten deutschen Ligen. Auch Zweitliga-Spitzenreiter FC Ingolstadt trägt das Audi-Logo auf der Brust.