Fußball-Lärm auf neuem Bolzplatz: BGH verhandelt über Mietkürzung

Der Bundesgerichtshof klärt heute, inwieweit Mieter den Lärm eines benachbarten Bolzplatzes dulden müssen. Die Richter wollen prüfen, ob die Mieter ihre Miete wegen kickender Jugendliche mindern dürfen. Im konkreten Fall geht es um einen Bolzplatz in Hamburg. Er war 2010 nachträglich auf einem Schulgelände errichtet worden. Nachbarn hatten daraufhin ihre Miete um 20 Prozent gekürzt. Sie sehen sich von Jugendlichen gestört, die außerhalb der Öffnungszeiten des Bolzplatzes am Abend und am Wochenende kicken. Ihre Vermieter verklagten die Mieter daraufhin.