Fußball-Wettskandal: Ante Sapina hofft auf mildere Strafe

Fußball-Wettbetrüger Ante Sapina muss sich seit heute erneut vor dem Bochumer Landgericht verantworten. Damit rückt der Wettskandal von 2008 und 2009 noch einmal in das Rampenlicht. Sapina war im Mai 2011 zu fünfeinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Der Bundesgerichtshof hatte das Urteil später jedoch in Teilen aufgehoben und nach Bochum zurückverwiesen. Im neuen Prozess geht es nun unter anderem um die Frage, ob der Berliner nach seiner Festnahme so schonungslos ausgepackt hat, dass er vor Gericht als Kronzeuge angesehen werden muss. Dann könnte seine Strafe milder ausfallen.