Fünf Israelis bei Angriffen in Beersheba verletzt - Angreifer getötet

Bei einem Angriff im südisraelischen Beersheba sind fünf Israelis durch Schüsse und Messerstiche verletzt worden, zwei von ihnen schwer. Einer der beiden Angreifer in der Busstation der Stadt sei erschossen worden, teilte die israelische Polizei am Abend mit. Die Attentäter hätten sich trotz verschärfter Überwachung Zugang zu dem Terminal verschafft. Seit Monatsbeginn erschüttert eine Serie von Schuss- und Stichwaffen-Attacken Israel und die besetzten Gebiete.