Fünf Soldaten bei PKK-Angriff in Südosttürkei getötet

Bei einem Angriff mutmaßlicher Kämpfer der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK sind mindestens fünf türkische Soldaten getötet worden. Acht weitere Soldaten seien verletzt worden, hieß es aus Regierungskreisen. Zu dem Angriff der PKK-Kämpfer sei es auf der Schnellstraße von Hakkari nach Cukurca im Südosten Anatoliens gekommen. Die Nachrichtenagentur DHA meldete, die Soldaten seien angegriffen worden, als sie auf der Schnellstraße Kontrollen durchführten.