Fußball-EM lockt jeden dritten Zuschauer vor den Fernseher

Weiterhin schaltet weit mehr als jeder dritte Fernsehzuschauer die Live-Übertragungen der Fußball-Europameisterschaft ein. Gestern Abend brillierte das Erste beim Spiel Portugal-Österreich mit einer Einschaltquote von 38,9 Prozent und 11,29 Millionen Zuschauern. Ähnlich sah es bei den früheren EM-Spielen des Tages aus: Das Unentschieden von Island und Ungarn sahen 7,83 Millionen Menschen, den 3:0-Sieg von Belgien gegen Irland schalteten 5,43 Millionen Zuschauer ein. Die Public-Viewer in Kneipen und Bars kommen bei diesen Werten noch oben drauf.