G20-Gipfel in Russland - Obama reist gestärkt an

Mit Rückendeckung reist US-Präsident Barack zu den heiklen Syrien-Gesprächen am Rande des G20-Gipfels in Russland. In Washington stimmte der Ausschuss für Auswärtige Beziehungen des Senats für einen begrenzten Militäreinsatz in Syrien. Das gilt als ein gutes Zeichen für Obama, dass er die erwünschte Unterstützung des Kongresses für eine Intervention erhält. Bei dem Treffen der G 20 Staaten in St. Petersburg stehen offiziell globale ökonomische Probleme im Mittelpunkt. Es wird aber erwartet, dass auch die Syrien-Frage das Treffen bestimmt.