G20 verschärfen Kampf gegen Terror

Unter dem Eindruck des Terrorschocks von Paris rücken die mächtigsten Industrie- und Schwellenländer im Kampf gegen islamistische Gewalt zusammen. Trotz Differenzen über das Vorgehen im Syrienkrieg sandte der G20-Gipfel im türkischen Belek nahe Antalya ein starkes Signal, die Terrormiliz IS bezwingen zu wollen. Einigkeit herrschte auch über eine Ausweitung der Hilfe für die Flüchtlinge und eine gerechtere Verteilung. Das geht aus dem Entwurf der Abschlusserklärung hervor, der morgen verabschiedet werden soll.