G7-Außenminister beraten in Lübeck über Ukraine und Iran-Deal

Mit einem Treffen in Lübeck tritt die deutsche G7-Präsidentschaft in ihre heiße Phase: Die Außenminister der sieben großen westlichen Industrienationen sind bis morgen in der Hansestadt, um den Gipfel der Staats- und Regierungschefs vorzubereiten, der im Juni in Bayern stattfindet. Wichtigstes Thema des G7-Treffens ist der Konflikt in der Ukraine. Russland ist wegen des Konflikts seit vergangenem Jahr in der Gruppe nicht mehr dabei. Die Minister wollen auch über die blutigen Konflikte im arabischen Krisengürtel beraten sowie über die Atom-Verhandlungen mit dem Iran.