G7-Gesundheitsminister beraten über Antibiotika-Resistenzen

Die Gesundheitsminister der sieben führenden Industrienationen beraten heute über das weltweit zunehmende Problem von Antibiotika-Resistenzen. Der deutsche Ressortchef Hermann Gröhe hatte wiederholt darauf hingewiesen, dass die Wirkung dieser Medikamente verpuffe, wenn sie nicht gezielt genug gegen Bakterien eingesetzt würden. Ärzten wird immer wieder vorgeworfen, dass sie bei Erkältungen zu häufig Antibiotika verordneten, obwohl diese Erkrankungen in den allermeisten Fällen von Viren verursacht werden.