Gabriel ändert Sommerreise-Route: Besuch am Montag in Heidenau

Vizekanzler Sigmar Gabriel ändert angesichts der rechtsradikalen Proteste im sächsischen Heidenau die Route seiner Sommerreise und will morgen die dortige Flüchtlings-Notunterkunft besuchen. Gabriel sei vom Heidenauer Bürgermeister Jürgen Opitz und vom stellvertretenden sächsischen Ministerpräsidenten Martin Dulig eingeladen worden, sagte ein Sprecher des Bundeswirtschaftsministers. SPD-Chef Gabriel wäre das erste Mitglied der Bundesregierung, das sich angesichts der rechten Randale in Heidenau vor Ort ein Bild macht.