Gabriel attackiert Deutsche Bank

Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel hat die angeschlagene Deutsche Bank scharf angegriffen. «Ich wusste nicht, ob ich lachen oder wütend sein soll, dass die Bank, die das Spekulantentum zum Geschäftsmodell gemacht hat, sich jetzt zum Opfer von Spekulanten erklärt», sagte der SPD-Chef heute während seiner Reise in den Iran. Deutsche-Bank-Chef John Cryan hatte Spekulanten für den Absturz des Börsenkurses verantwortlich gemacht. Immer neue Spekulationen um Kapitallücken und mögliche Staatshilfen hatten die Aktien der Deutschen Bank zuletzt auf Talfahrt geschickt.