Gabriel: Deutschland gibt 60 Millionen jährlich für neue Ariane

Deutschland will seine Kooperation zur Entwicklung einer neuen europäischen Ariane-Trägerrakete fortsetzen.

Gabriel: Deutschland gibt 60 Millionen jährlich für neue Ariane
Esa/Cnes/Arianespace/S Martin Gabriel: Deutschland gibt 60 Millionen jährlich für neue Ariane

«Wir sind der festen Überzeugung, dass das Konzept richtig ist», sagte Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) in Paris bei einem Treffen mit seinem Amtskollegen Emmanuel Macron zu französischen Plänen. «Wir haben deswegen entschieden, dass wir uns an der Finanzierung der Ariane 6 mit jährlich mehr als 60 Millionen Euro beteiligen werden», sagte Gabriel. Damit werde Deutschland seine 22 Prozent umfassende Beteiligung am Ariane-Projekt halten.

Um die Entwicklung hatte es lange Zeit Diskussionen auch zwischen französischen und deutschen Experten gegeben. Das Projekt zeige, dass Deutschland und Frankreich zusammen etwas erreichen könnten, sagte Gabriel. So hätten beide Länder für eine starke Wettbewerbsposition in der Luft- und Raumfahrt etwa im Vergleich zu den USA gesorgt.

Die Kosten für die Entwicklung werden bei der Ariane 6 auf 3,8 Milliarden Euro geschätzt - zusammen mit der Weiterentwicklung der kleineren Vega C. Am kommenden Dienstag wollen die zuständigen europäischen Minister in Luxemburg über die Entwicklung der europäischen Trägerrakete entscheiden.