Gabriel genehmigt neues U-Boot-Geschäft mit Ägypten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel hat den Bau von weiteren U-Booten für Ägypten durch die Kieler Werft ThyssenKrupp Marine Systems genehmigt. Er sehe keine Probleme bei diesem Rüstungsgeschäft, sonst hätte er nicht gerade die Herstellungsgenehmigung erteilt, sagte Gabriel in Kiel. Er besuchte dort die TKMS-Werft, die international eine führende Rolle beim konventionellen U-Boot-Bau spielt. Gabriel selbst machte keine Angaben über die Zahl der U-Boote. Nach dpa-Informationen geht es um den Bau von zwei weiteren U-Booten, einen Folgeauftrag aus Ägypten.