Gabriel: Hilfe für Alleinerziehende bitter nötig

SPD-Chef Sigmar Gabriel sieht die geplante steuerliche Entlastung von Alleinerziehenden als wichtiges Signal für mehr soziale Gerechtigkeit. Betroffene Väter und Mütter leisteten enorm viel für ihre Kinder und die Gesellschaft. Es sei bitter notwendig und längst überfällig, ihnen mehr Unterstützung zukommen zu lassen. Die Fraktionsspitzen von Union und SPD hatten sich darauf geeinigt, den Entlastungsbetrag um 600 Euro auf 1908 Euro zu erhöhen. Rund 2,2 Millionen Kinder wachsen in Deutschland bei nur einem Elternteil auf.