Gabriel kämpft um Edeka-Tengelmann - Zusammenschluss auf der Kippe

Im Streit um die Übernahme von Kaiser's Tengelmann durch Edeka hat Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel jetzt die letzte juristische Karte gezogen. Beim Bundesgerichtshof legte sein Ministerium eine Nichtzulassungsbeschwerde ein. Das Oberlandesgericht Düsseldorf hatte die geplante Übernahme von Kaiser's-Tengelmann durch den größten deutschen Lebensmittehändler mit einer Eilentscheidung gestoppt und eine Rechtsbeschwerde nicht zugelassen. Dagegen hatte Edeka juristische Mittel angekündigt. Jetzt muss der Bundesgerichtshof über die Zulassung der Beschwerden entscheiden.