Gabriel mahnt gerechte Verteilung von Flüchtlingen in Europa an

SPD-Chef Sigmar Gabriel hat die Länder Europas im Umgang mit Flüchtlingen in die Pflicht genommen. Deutschland, Schweden und Österreich würden die meisten Flüchtlinge aufnehmen - dagegen gebe es Staaten, die keine oder nur sehr wenige aufnehmen. Man brauche aber einen fairen Ausgleich, sagte der Vizekanzler der «Bild». Europa laufe in der Flüchtlingsfrage Gefahr, seine Menschlichkeit zu verlieren. Ein Teil der EU-Staaten empfinde Europa offensichtlich als eine Art Zugewinngemeinschaft.