Gabriel: Riad muss sich über Menschenrechtskritik nicht wundern

Zum Auftakt seines Besuchs in Saudi-Arabien hat Vizekanzler Sigmar Gabriel die schlechte Menschenrechtslage in dem Königreich thematisiert. Am Abend sagte der SPD-Chef in der Hauptstadt Riad mit Blick auf das Schicksal des gefolterten Bloggers Raif Badawi, die Saudis müssten sich öffentliche Kritik gefallen lassen. Bei Rüstungsexporten an den Golf will Gabriel trotz Kritik aus der Union bei seiner restriktiven Linie bleiben - deutsche Hilfe zur Landesverteidigung Ja, schwere Waffen an Saudi-Arabien Nein.