Gabriel: Rücktrittsforderungen aus SPD an de Maizière sind «Quatsch»

SPD-Chef Sigmar Gabriel hat Rücktrittsforderungen aus den eigenen Reihen an Bundesinnenminister Thomas de Maizière zurückgewiesen. Er halte das alles für Quatsch», sagte er bei der Aufzeichnung der ARD-Sendung «Bericht aus Berlin». Gabriels Stellvertreter Ralf Stegner hatte in der «Bild am Sonntag» erklärt, falls de Maizière die Probleme bei den stockenden Asylverfahren nicht in den Griff bekomme, sollte er seinen Hut nehmen. Gabriel meinte dazu, niemand sei darauf vorbereitet gewesen, dass bis zu eine Million Menschen in diesem Jahr nach Deutschland kommen könnten.