Gabriel spricht mit Pegida-Anhängern in Dresden

Überraschend hat Vizekanzler Sigmar Gabriel in Dresden an einer Diskussion mit Pegida-Anhängern teilgenommen. Er sei als Privatmann gekommen um zuzuhören, sagte Gabriel am Abend. Der SPD-Chef unterhielt sich nach der Veranstaltung etwa eine Stunde lang auch mit Anhängern des islamkritischen Pegida-Bündnisses. Zu der Veranstaltung der Landeszentrale für politische Bildung waren rund 200 Menschen gekommen. Pegida hat für morgen eine Kundgebung mit 25 000 Teilnehmern in Dresden angemeldet. Ursprünglich wollte das Bündnis am Montag demonstrieren.