Gabriel und NRW mit 11-Punkte-Plan gegen Steuerflucht von Konzernen

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel will den Kampf gegen Steuerflucht internationaler Konzerne vorantreiben. Vor dem Hintergrund des Streits der EU-Kommission mit dem US-Konzern Apple über Milliarden-Steuerzahlungen legte Gabriel zusammen mit dem nordrhein-westfälischen Finanzminister Norbert Walter-Borjans einen 11-Punkte-Plan für «eine faire Unternehmensbesteuerung in Deutschland und Europa» vor. Darin wird gefordert, kreative Steuergestaltung transnationaler Konzerne wirksam zu bekämpfen.