Gabriel verlangt von Merkel klare Linie bei Brexit-Fahrplan

SPD-Chef Sigmar Gabriel hat Kanzlerin Angela Merkel und die anderen EU-Staaten davor gewarnt, die Brexit-Verhandlungen mit London hinauszögern. «Das Signal der Staats- und Regierungschefs muss lauten: Klarheit statt Taktiererei, entschlossenes Handeln statt Zaudern», sagte der Vizekanzler der dpa. Gabriel sorgt sich, dass die Fliehkräfte in Europa zunehmen werden, wenn zuviel Zeit vergeht. Das würde Rechtspopulisten in die Hände spielen: Damit der Brexit nicht auch Europa spaltet, müssten die Staats- und Regierungschef jetzt schnell für Klarheit sorgen.