Gabriel widerspricht Leyens Forderung nach mehr Geld

SPD-Chef Sigmar Gabriel hat Forderungen von Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen nach mehr Geld für die Bundeswehr widersprochen. «Es wäre ganz gut, wenn der Verteidigungshaushalt erst mal das Geld ausgegeben würde, das ihm zur Verfügung steht», sagte Gabriel in der ARD-Sendung «Bericht aus Berlin. Von daher sehe er keine Notwendigkeit jetzt den Rüstungsetat zu erhöhen. Ähnlich hatte sich die SPD auch früher schon positioniert. Dagegen unterstützte der Bundeswehrverband von der Leyen und machte sich für eine bessere Ausstattung der Truppe stark.