Gabriel will Kaufanreize für E-Autos

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) macht sich für Kaufanreize bei Elektroautos stark und unterstützt Forderungen der Autokonzerne.

Gabriel will Kaufanreize für E-Autos
Jens Büttner Gabriel will Kaufanreize für E-Autos

«Was jetzt kommen muss, sind Incentives», sagte Gabriel am Donnerstag in Berlin im Gespräch mit dem Chef des amerikanischen E-Auto-Herstellers Tesla, Elon Musk.

Gabriel schlug auch vor, dass in den öffentlichen Fahrzeugflotten von Bund, Ländern und Kommunen künftig zu einem bestimmten Prozentsatz E-Autos sein müssen. Dann würden die Preise sinken und die mageren Verkaufszahlen von E-Autos zulegen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hatte der Industrie auf der Automesse IAA zugesagt, dass eine Entscheidung zu staatlichen E-Auto-Anreizen noch in diesem Jahr fallen soll.

Musk meinte, eigentlich wäre es besser, wenn sich der Staat aus dem Markt heraushalte. Strafzahlungen für einen hohen Kohlendioxid-Ausstoß (CO2) wären sinnvoller als Subventionen, damit saubere Antriebe sich durchsetzen: «Mein Wunsch ist eine korrekte Bepreisung von CO2.»