«Game of Thrones»-Premiere im Tower of London

Darsteller und Fans der HBO-Erfolgsserie «Game of Thrones» haben im Tower of London die Weltpremiere der fünften Staffel gefeiert.

«Game of Thrones»-Premiere im Tower of London
Str «Game of Thrones»-Premiere im Tower of London

Vor dem historischen Gemäuer gaben die Stars am Mittwochabend auf dem roten Teppich Autogramme und wehrten sich gegen Fragen nach der Handlung der kommenden Folgen: «Ich darf doch nichts sagen», seufzte der Däne Nikolaj Coster-Waldau (44), der den inzwischen einhändigen Jaime Lennister spielt, und seine Kollegin Sophie Turner (19) alias Sansa Stark kokettierte: «Ich könnte jetzt sofort verraten, wer stirbt.»

Rund 1000 Gäste durften auf großer Leinwand schon jetzt die erste Folge der neuen Staffel sehen, die zwar nicht ohne Tote und Schockeffekte auskommt, für «GoT»-Verhältnisse aber noch halbwegs harmlos bleibt. In der Serie geht es um Machtkämpfe zwischen mehreren Familien, die Anspruch auf den Eisernen Thron erheben.

«Wir hätten uns keinen thronigeren Ort vorstellen können», sagten die Serien-Macher David Benioff und Daniel Brett Weiss in einer Videobotschaft über die Tower-Festung mitten in London, die unter anderem als Gefängnis und Richtplatz gedient hat.

Einige Hauptdarsteller fehlten, etwa Lena Headey (41) alias Cersei Lennister und die 17-jährige Maisie Williams, die die tapfere Arya Stark spielt. Die Fans vor dem Tower feierten dafür Alfie Allen (28, Theon Graufreud), seinen Serien-Folterknecht Iwan Bolton (29, Ramsay Bolton) und natürlich Kit Harington (28), der als Jon Schnee auch in der neuen Staffel eine tragende Rolle im hohen Norden der Fantasiewelt spielt.

Die erste neue Folge gibt es in Deutschland ab 12. April um 3.00 Uhr nachts auf Sky Go - zunächst auf Englisch. Ab 27. April strahlt Sky die Folgen auf Deutsch aus.