Gangster plündern Konto von Gangster-Rapper

Gangster haben das Konto von Gangster-Rapper Farid Bang geplündert. Ein Sprecher des Amtsgerichts Düsseldorf bestätigte, dass ein 26-jähriger Berliner wegen Betruges zu einem halben Jahr Haft auf Bewährung verurteilt wurde, weil er mit einem gefälschten Personalausweis in Düsseldorf insgesamt 60 000 Euro abgehoben hatte. Der gefälschte Ausweis und das Konto lauten auf den bürgerlichen Namen des Gangster-Rappers Farid Bang. Sein Konto sei nicht leer, das Geld sei wieder da, wo es war, teilte Farid Bang über seinen Facebook-Account mit. Die «Bild»-Zeitung hatte zuerst berichtet.