Garmisch-Partenkirchen verbietet Protestcamp zu G7-Gipfel

Partenkirchen (dpa) - Garmisch-Partenkirchen hat ein Protestcamp von G7-Gegnern auf einer Wiese am Ortsrand untersagt. Als Grund nannten die Behörden vor allem die Hochwassergefahr.

Garmisch-Partenkirchen verbietet Protestcamp zu G7-Gipfel
Angelika Warmuth Garmisch-Partenkirchen verbietet Protestcamp zu G7-Gipfel

Angesichts der Wetterlage könne es dort zu Überschwemmungen von bis zu einem halben Meter kommen. Das gefährde die Teilnehmer, eine Erreichbarkeit sei für Rettungskräfte bei Hochwasser fast unmöglich. Zudem könnten von dem Camp zahlreiche Gefährdungen ausgehen.

Das Bündnis «Stop G7 Elmau» hatte bereits angekündigt, dass sie bei einer Ablehnung Rechtsmittel prüfen werden. Sie wollen ihr weiteres Vorgehen am Mittwoch bekannt geben. Der G7-Gipfel - das jährliche Treffen der Staats- und Regierungschefs der sieben führenden westlichen Industrienationen - findet am 7. und 8. Juni auf Schloss Elmau statt.