Gasexplosion reißt Bauarbeiter in den Tod - zahlreiche Verletzte

Eine gewaltige Explosion bei Arbeiten an einer Gasleitung hat in Ludwigshafen einen Bauarbeiter in den Tod gerissen und 26 weitere Menschen verletzt. Rund 50 Häuser in der Nähe der Unglücksstelle wurden beschädigt. Am Explosionsort klaffte der Feuerwehr zufolge ein etwa fünf bis sechs Meter tiefer Krater mit einem Durchmesser von zehn Metern. Der Bautrupp hatte an einer Hochdruckgasleitung gearbeitet, an der vor einigen Tagen ein Problem festgestellt worden war. Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer sprach vor Ort von erschreckenden Bildern.