Gastgeber Polen und Norwegen wahren Chancen auf EM-Halbfinale

Gastgeber Polen und Norwegen haben sich die Chance auf den Einzug ins Halbfinale der Handball-EM bewahrt. Zwei Tage nach der Niederlage gegen Norwegen gewann der WM-Dritte in Krakau gegen Weißrussland mit 32:27. Hinter Spitzenreiter Norwegen mit 7:1 Punkten verbesserte sich das polnische Team mit 6:2 Zählern auf den zweiten Platz vor Frankreich. Zuvor hatte Norwegen den ersten Punktverlust in der Hauptrunde erlitten. Das Team des ehemaligen Bundesliga-Spielers Christian Berge erkämpfte sich dank einer starken Schlussviertelstunde ein 31:31 gegen Mazedonien.