Gauck besucht europäische Kulturhauptstadt Marseille

Zum Abschluss seines dreitägigen Staatsbesuchs in Frankreich ist Bundespräsident Joachim Gauck in Marseille eingetroffen.

Gauck besucht europäische Kulturhauptstadt Marseille
Marius Becker Gauck besucht europäische Kulturhauptstadt Marseille

Die Hafenstadt am Mittelmeer ist in diesem Jahr europäische Kulturhauptstadt. Dort wird sich Gauck unter anderem das spektakuläre Museum für Zivilisationen Europas und des Mittelmeers anschauen.

Am Mittwoch hatten Gauck und Frankreichs Präsident François Hollande mit einer Geste der Versöhnung das Zusammenwachsen beider Länder nach den Schrecken des Zweiten Weltkriegs gewürdigt. Hand in Hand ließen sich die beiden Präsidenten im französischen Oradour-sur-Glane das dortige Massaker schildern. In dem kleinen Ort hatten Soldaten der Waffen-SS 1944 mehr als 600 Franzosen ermordet.

Die Reise ist der erste Staatsbesuch eines Bundespräsidenten in Frankreich seit 17 Jahren. Gauck wird von seiner Lebensgefährtin Daniela Schadt begleitet.